Workshops

Regelmäßig bietet die Zooschule Heidelberg ganztägige Workshops zu unterschiedlichen Themen an.

Gemeinsam mit zwei Zoorangern verbringen die Teilnehmer den ganzen Tag im Zoo. Ein warmes Mittagessen ist jeweils inklusive.

In den kommenden Monaten finden folgende Workshops statt:

 

23.02.2019: So ein Affentheater!

Bei diesem Workshop lernen die Teilnehmer die muntere Affenbande des Heidelberger Zoos kennen. Ob Schimpanse, Katta oder Kaiserschnurrbarttamarin, über jeden gibt es Spannendes zu erzählen. Zusammen mit den Zoorangern tauchen die Kinder und Jugendlichen in die Welt unserer nächsten Verwandten ein und erfahren dabei Tricks, die Affen zu unterscheiden und Tipps, was sie zu ihrem Schutz beitragen können. Sie dürfen aber auch selbst einmal in die Rolle eines Affen schlüpfen und sein Können ausprobieren.

07.03.2019: Tiere in Gefahr

Die Kinder und Jugendlichen beschäftigen sich beim Workshop "Tiere in Gefahr" mit dem Thema Artenschutz. Sie schlüpfen hierbei in die Rolle von Tierschützern und gehen der Frage auf den Grund, warum Artenschutz wichtig ist. Dabei wird geklärt, mit welchen Bedrohungen es viele Tierarten zu tun haben. Gemeinsam mit den Zoorangern werden auf eine spielerische Art und Weise Möglichkeiten gefunden, um selbst einen Beitrag zum Artenschutz zu leisten.

07.03.2019: Tierisch clever (für Kinder ab 8 Jahren und Jugendliche)

Wie schlau sind Elefant, Schimpanse und Waschbär? Mit dieser Frage beschäftigen sich die Teilnehmer beim Workshop "Tierisch clever". Viele Tiere sind intelligenter als man auf den ersten Blick vermuten würde: Sie lösen Denkaufgaben, täuschen und benutzen Werkzeuge. Wer hat wohl die besten Tipps und Tricks auf Lager? Zusammen mit den Zoorangern prämiert die Gruppe am Ende ihre Top 5 der intelligentesten Tiere.

08.03.2019: Tierpfleger für einen Tag

Bei diesem besonderen Workshop haben die Teilnehmer die Möglichkeit ausgewählten Zootieren hautnah zu begegnen und einmal in die Rolle eines Tierpflegers zu schlüpfen. Zusammen mit den Zoorangern dürfen die Kinder kleine Tätigkeiten übernehmen, die normalerweise nur von Tierpflegern durchgeführt werden. Durch die direkte Arbeit mit den Tieren lernen sie Spannendes über verschiedene Arten und die darauf abgestimmten Spiele und Bastelaktionen ermöglichen den Kindern sich forschend-entdeckend mit der Natur zu beschäftigen.

31.05.2019: Tiere in extremen Lebensräumen

Arktische Kälte, Eis und Schnee oder extreme Hitze, Sandstürme und Wassermangel bedeuten ein Leben unter extremen Bedingungen. Eine Vielzahl an Ausrüstungen und Tricks machen den Tieren ein Leben dort möglich. Zusammen mit den Zoorangern gehen die Teilnehmer auf die Suche nach Überlebenskünstlern in Lebensräumen wie Wüste, Savanne, Regenwald oder Polargebiete. Dabei lernen sie die Überlebensstrategien der Tiere kennen und erforschen in einfachen Experimenten die Zusammenhänge zwischen besonderen Merkmalen der Tiere und ihrer Umwelt.

31.05.2019: Wahre Superhelden, das Zukunfts-Diplom (Kinder ab 8 Jahren und Jugendliche)

Dieser Workshop macht - ganz im Sinne der Nachhaltigkeit - fit für die Zukunft. Die Kinder und Jugendlichen lernen, wie sie durch ihr Verhalten dazu beitragen können, dass die Lebensbedingungen zahlreicher Tierarten verbessert werden. Welche Zusammenhänge bestehen zwischen Smartphones und Gorillas, zwischen Fischstäbchen und Mähnenrobben? Diese und viele spannende Rätsel werden gelöst. Hat man erst einmal die Hintergründe verstanden, fällt es ganz leicht, sich für seine Umwelt zu engagieren! Die Zooschule hat jede Menge nützliche Tipps und Tricks parat. Zum Abschluss gibt es ein "Zukunfts-Diplom" für die Teilnehmer.

27.07.2019: Silent Forest? Werdet zu Naturschützern des Waldes!

Abgestimmt auf die aktuelle EAZA-Kampagne steht beim Workshop "Silent Forest" die Gefährdung asiatischer Singvögel im Mittelpunkt. Gemeinsam mit den Zoorangern lüften die Teilnehmer die Geheimnisse des Regenwaldes und erfahren, dass uns dieser - obwohl er soweit weg ist - sehr wohl etwas angeht. Die Kinder lernen farbenfrohe asiatische Vögel kennen und erforschen spielerisch, wie wir durch unser Verhalten dazu beitragen können, dass deren Lebensbedingungen verbessert werden.

07.09.2019: Haustierführerschein

Der "Haustierführerschein" richtet sich besonders an Kinder und Jugendliche, die gerne einmal ein Haustier haben möchten. Sie lernen die Unterschiede zwischen Wildtieren, Nutztieren und Haustieren kennen und werden spielend und unter Anleitung an die Haltung und Pflege von einigen ausgewählten Haustieren herangeführt. Zusammen mit den Zoorangern dürfen die Teilnehmer beispielhaft einen "Lebensraum" einrichten (z.B. für Meerschweinchen) und Beschäftigungsfutter herstellen. Zum Abschluss erhält jeder ein "Haustier-Diplom".

28.09.2019: Keine Langeweile: Wie beschäftigt man Zootiere? (Workshop für Erwachsene)

Bei unserem diesjährigen Erwachsenen-Workshop gehen die Teilnehmer der Frage auf den Grund, weshalb es wichtig ist, Zootiere zu beschäftigen. Anders als in freier Wildbahn erhalten die Zootiere ihr Futter von den Tierpflegern und müssen nicht auf Nahrungssuche gehen. So kann sich natürlich Langeweile breit machen. Um das zu verhindern und um die Nahrungssuche auch im Zoo spannend zu gestalten, überlegen sich die Teilnehmer zusammen mit den Zoorangern Möglichkeiten, die Tiere nicht nur körperlich, sondern auch geistig zu forden. Gemeinsam stellen wir dann abwechslungsreiche Beschäftigungen für die Zootiere her.

04.10.2019: Komische Vögel - von Rabeneltern und Unzertrennlichen

Adler, Hornrabe und Waldrapp haben eines gemeinsam: Sie tragen alle Federn. Dieser Workshop führt die Teilnehmer in die bunte Welt der Vögel, deren Leistungen oft unterschätzt werden. Vom Hochleistungssportler bis hin zum Künstler und Werkzeugmacher - es gibt viele spannende und faszinierende Vögel zu entdecken. Die Kinder und Jugendlichen lernen dabei auch kleine Tricks, diese zu unterscheiden. Und zwischendurch gibt es natürlich lustige Spiele und tolle Bastelaktionen.

04.10.2019: Wahre Superhelden, das Zukunfts-Diplom (für Kinder ab 8 Jahren und Jugendliche)

Dieser Workshop macht - ganz im Sinne der Nachhaltigkeit - fit für die Zukunft. Die Kinder und Jugendlichen lernen, wie sie durch ihr Verhalten dazu beitragen können, dass die Lebensbedingungen zahlreicher Tierarten verbessert werden. Welche Zusammenhänge bestehen zwischen Smartphones und Gorillas, zwischen Fischstäbchen und Mähnenrobben? Diese und viele spannende Rätsel werden gelöst. Hat man erst einmal die Hintergründe verstanden, fällt es ganz leicht, sich für seine Umwelt zu engagieren! Die Zooschule hat jede Menge nützliche Tipps und Tricks parat. Zum Abschluss gibt es ein "Zukunfts-Diplom" für die Teilnehmer.

23.12.2019: Ekeltiere

27.12.2019: Fliegen, schwimmen, hüpfen

30.12.2019: Tarnen, täuschen, töten: Die Waffen der Tiere

 

Zielgruppe: Kinder und Jugendliche ab 6 Jahren
Dauer: 9.30 bis 16.30 Uhr
Kosten: € 55,- (15% Geschwisterrabatt)
Buchung:

Ticketvorverkauf an der Zookasse mit Anmeldebogen

Hinweis: Haben Sie nicht die Möglichkeit vorab in den Zoo zu kommen, um ein Ticket zu erwerben? Schreiben Sie uns einfach eine E-Mail. Gerne können wir Ihnen (zzgl. einer Bearbeitungsgebühr von € 6,-) ein Ticket per Vorkasse reservieren.