Fragen und Antworten zum Kindergeburtstag

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Kindergeburtstag im Zoo

Detaillierte Informationen zur Veranstaltung (beispielsweise Dauer und Kosten) finden Sie hier.

Eltern oder andere Erwachsene sind immer als Aufsichtsperson(en) mit dabei. Sie zahlen nur den Zooeintritt. Allerdings sollte die Anzahl der Erwachsenen die der Kinder nicht übersteigen – wir rechnen mit etwa einem Erwachsenen pro vier Kinder.

Ja, natürlich, denn an diesem Tag ist es die Hauptperson!

Nein, die Bollerwägen können nicht reserviert werden. Sie können aber gerne einen eigenen Bollerwagen in den Zoo mitbringen.

Vor oder im Anschluss an den Kindergeburtstag können Sie gerne im Zoo picknicken oder die Angebote von „Fody’s“ (Gastronomie im Zoo) in Anspruch nehmen.

Der Rundgang ist auf maximal 15 Kinder ausgelegt! Sollten Sie dennoch mit mehr als 15 Kindern feiern wollen, müssen zwei Kindergeburtstage gebucht werden.

Der Kindergeburtstag endet meistens an einer beliebigen Stelle im Zoo. Die Gruppe kann sich dann noch bis zum Ende der Öffnungszeiten des Zoos im Tiergarten aufhalten, z.B. auf dem Spielplatz.

Eltern, deren Kinder Geburtstagsgäste waren, können ihre Kinder nur vor dem Zoo abholen. Es ist nicht möglich, die Kinder z.B. am Spielplatz abzuholen, da in diesem Fall der volle Zooeintritt gezahlt werden muss.