Grenzenlos aktiv für den Artenschutz

Kind aus Ghana hat eine Roloway-Meerkatze ausgemalt
Ausmalbild eines Kindes aus Ghana

In den Jahren 2010 und 2011 wurde Grenzenlos aktiv für den Artenschutz mit je einer Heidelberger Kindergartengruppe durchgeführt. Die groben Ziele des Projektes bestanden darin, mit den Kindern die Gründe für die Ausrottung einer Tierart zu thematisieren und sie zu motivieren, sich für deren Schutz und somit für die biologische Vielfalt einzusetzen.

Der Heidelberger Zoo betreut ein Artenschutzprojekt (WAPCA e.V.) in Ghana mit einer zugehörigen Zuchtstation vor Ort, um sich für den Schutz der hochbedrohten Roloway-Meerkatze und ihren Lebensraum einzusetzen.

Die Heidelberger Kindergartengruppe besuchte regelmäßig über ein Jahr lang die Zooschule und erfuhr Spannendes und Wissenswertes rund um die hochbedrohte Roloway-Meerkatze (auch artenschutzrelevante Aspekte). Parallel wurden ghanesische Kinder in der Zuchtstation vor Ort in Ghana zum gleichen Thema unterrichtet.

In einem zweiten Projektschritt wurde der Kontakt zwischen der deutschen und der ghanesischen Kindergruppe hergestellt. Durch den Kontakt bekamen die Kinder Einblicke in eine fremde Kultur und entwickelten Verständnis für diese.

Ein wichtiges Ziel des Projektes bestand darin, das Handeln und Wirken der Kinder zu beeinflussen um sie für ein nachhaltigeres Verhalten anzuregen.

Grenzenlos aktiv für den Artenschutz erzielte übrigens bei dem Wettbewerb „Ideen Initiative Zukunft“ vom Drogeriemarkt dm und der Deutschen UNESCO-Kommission den ersten Platz!

Haben wir Ihr Interesse an dem Projekt geweckt und möchten Sie das Projekt nun mit Ihren Schülern (möglich von der 1. bis zur 7. Klasse) durchführen? Melden Sie sich bei uns – wir freuen uns auf Sie!