Klimaschutzkampagne

Die EAZA-Klimaschutzkampagne „Pole-to-Pole“ ist eine reine Aufklärungskampagne, d.h. dass nicht wie bei den vorhergehenden Kampagnen gleichzeitig auch Spenden für Artenschutzprojekte gesammelt werden. Diese Kampagne soll außerdem so klimaneutral wie möglich werden. Sie richtet sich nicht nur an die Zoobesucher, sondern soll eine möglichst große Außenwirkung haben. Neben der Wirkung nach außen zielt sie auch darauf ab, nach innen, d.h. in den Zoo selbst, zu wirken. Daher fand bereits eine Energie-Spar-Schulung für Mitarbeiter des Zoos statt, an der die Zooschule ebenfalls teilnehmen konnte.

Die Zooschule Heidelberg hat im Jahr 2014 mit einem großen Schulklassenwettbewerb zur Kampagne beigetragen. Am Klimaschutztag am 29. Juni 2014 wurden die Ergebnisse der Öffentlichkeit vorgestellt. Die beiden Gewinnerklassen (SRH Leonardo da Vinci Gymnasiums Neckargemünd und Goetheschule Nord Ludwigshafen) haben auf ihren Websiten Berichte über den Wettbewerb verfasst.

Der Workshop für Kinder und Jugendliche „Zukunfts-Diplom“ fand statt am 30. Mai 2014. Hier wurden die Teilnehmer – ganz im Sinne der Nachhaltigkeit – fit für die Zukunft gemacht. Wie können wir durch unser Verhalten dazu beitragen, dass die Lebensbedingungen zahlreicher Tierarten besser werden? Welche Zusammenhänge bestehen zwischen Smartphones und Gorillas, zwischen Fischstäbchen und Mähnenrobben? Hat man erst einmal die Hintergründe verstanden, fällt es ganz leicht, sich für seine Umwelt zu engagieren! Die Zooschule hat dazu jede Menge nützliche Tipps und Tricks parat.